EINE LIEBESERKLÄRUNG WIRD IM ENTSCHEIDENDEN MOMENT WUNDER WIRKEN

2014 | 13’ | HD/16mm | Stereo | Farbe

“Das ganze Nachdenken ist mir mittlerweile auf den Magen geschlagen.”

Abschied vom Sommer, Abschied von einem Haus. Zwischen Aufräum- und Gartenarbeiten in der norddeutschen Provinz zitieren Ina, Mona und Paul Texte, die aus dem Internet stammen. Von banalen Sorgen und naiven Träumen bis hin zu existentiellen Ängsten und Sehnsüchten bilden sie das Portrait einer Generation, die im Netz ein virtuelles Zuhause gefunden hat. Einen Ort, der alles verspricht und zu nichts verpflichtet: das Internet hat 24h geöffnet. Wir müssen nie mehr alleine sein.

PERFORMER*INNEN
Isabella Golinski, André Lassen, Hannah Müller

REGIE / PRODUKTION /SCHNITT
Marlene Denningmann

KAMERA
Julia Lohmann

TONMISCHUNG
Ole Sünderhauf

FARBKORREKTUR
Tim Liebe

FESTIVALS
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 2014
La.Meko Internationales Kurzfilmfestival Landau 2015
European Media Art Festival Osnabrück 2015
Kurzfilmtage Flensburg 2015

Gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Hochschule für bildende Künste Hamburg